Startseite
  Über...
  Archiv
  ~†~Kimi ga oikakete yume~†~
  ~♪~Lyrics~♪~
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    xtheonlyonex
    - mehr Freunde



Webnews



http://myblog.de/camui-gackt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
~For all the people who loves me...~

~> Gedanken…~
zerfressen mein Herz…~
Gefühle…~
zerschmettern meine Seele…~
Schreie…~
lautlos…~
Weine…~
& blute…~
unsichtbar…~
Laufe weg…~
Vor euch…~
Vor mir selbst…~
Unsäglicher Schmerz…~
Ich bin ein Monster…~
& es dürstet mich nach Seele…~
Meine blutigen Hände ausgebreitet…~
Euch zu empfangen…~
Kommt an mein Herz…~
Ich heile euch…~
Lasst einfach los…~
& gebt mir euren ganzen Schmerz…~
Trinket meine Kinder…~
von meinem Blut…~
& ihr werdet unsterblich sein…~
Eure Seelen…~
so mit verkauft an mich…~
Für die Ewigkeit…~
Ich werde euch verletzten…~
demütigen…~
& vergewaltigen…~
& ihr werdet mich dafür lieben…~
& nach mehr verlangen…~
Doch dünne Fäden…~
gehalten durch euch…~
erhalten mich am Leben…~
schneiden mein Fleisch…~
Blutrote Tränen treten…~
aus meinen emotionslosen…~
tiefschwarzen Augen…~
Seht her…~
auf meinen blutüberströmten Körper…~
von unzähligen Narben verzierten…~
schneeweißen Körper…~
Denn er ist mein letztes Opfer…~
Für euren Schmerz…~
& eure Tränen…~
die ihr weintet wegen mir…~
Ich bin pures Gift…~
nur dazu da…~
euch zu töten…~
Geboren…~
euch leiden zu lassen…~
Nichts kann mich mehr berühren…~
Nur ihr…~
Warum seit ihr so schön wenn ihr weint…~
Ihr wollte glücklich sein…~
& leben…~
Dann nehmt mich nie mehr in die Arme…~
Lasst mich einfach wieder los…~
Rennt vor mir weg…~
Lauft vor mir fort…~
Lebt euer Leben ohne mich…~
Schließt euch zusammen…~
meine Kinder…~
Alle die die mich lieben…~
& zieht die Fäden fester…~
Trennt meine Gliedmaßen von meinem Körper…~
lasst mich bluten…~
weinen…~
& leiden…~
Vergewaltigt meinen verwesenden Leichnam…~
& gebt mir alles zurück was ich euch einst schenkte…~
Lasst mich spüren das ich noch am Leben bin…~
Denn wenn der Tod göttliche Verheißung bedeutet…~
sterbe ich im Rausch des höchsten Glückes…~
& unaufhaltsam bricht am Ende…~
was unser Leben war…~
& zum Abschied…~
reich ich euch die Tränen…~
als Erinnerung an mich…~
& das Blut in meinen Venen…~
gefriert…~

12.9.07 21:43


~Abschied~

~> Was bedeutet es heute noch…~

zu leben…~

Ein Individuum zu sein…~

Einen eigenen Willen zu haben…~

Was bedeutet es noch…~

Eine Familie zu haben…~

Freunde um sich zu scharren…~

Liebe zu empfinden…~

Worauf kann man setzten…~

Woran soll man festhalten…~

In einer Welt…~

die einem immer wieder zeigt…~

Das egal was man auch tut…~

Das nichts…~

Bedeutung oder Sinn hat…~

Alles wird zu Scheiße…~

& jeder Traum…~

zerfällt mit der kleinsten Berührung…~

selbst durch den Flügelschlag eines Schmetterlings…~

zu Staub…~

& plötzlich…~

wenn alles um dich herum in Finsternis versinkt…~

bist du wieder allein…~

& du fällst…~

versinkst…~

Weil niemand wirklich verstehen kann…~

vielleicht nicht einmal du selbst…~

Dennoch…~

lässt du dich fallen…~

& greifst keine Hand…~

die sich dir helfend entgegenstreckt…~

Lässt es einfach fließen…~

Das tiefe Rot…~

über den weißen Schnee…~

Eisige Kälte…~

durchflutet deine Venen…~

& wieder einmal…~

hast du das Gefühl…~

das dein Herz aufhört zu schlagen…~

Dein Kopf tut weh…~

So viele Worte…~

in deinem Kopf…~

die stetig wieder hallen…~

Zu viel…~

Zu viele Dinge…~

die gesagt & getan wurden…~

Es schmerzt…~

dein Blut kocht…~

trotz der Kälte…~

Du öffnest den Mund…~

Hältst deine Ohren zu…~

& schreist…~

Schreist es hinaus…~

in die dunkele Nacht…~

doch…~

niemand hört dich…~

Alles um dich herum bleibt Stumm…~

Nur die Stimmen in deinem Kopf…~

wollen nicht schweigen…~

Doch egal wie fest du deine Hände auf deine Wangen & Ohren drückst…~

Es wird nicht leiser…~

Nur wärmer…~

Das tiefe Rot mischt sich auf deinen weißen Wangen…~

mit deinen salzigen Tränen…~

Du siehst auf…~

& vor dir siehst du wie deine…~

einst so heile geglaubte Welt zerspringt…~

In tausend winzig kleine Scherben…~

Du willst los rennen…~

versuchen den Verfall aufzuhalten…~

Doch du bist gefesselt…~

Irgendetwas hält dich zurück…~

schneidet dein Fleisch…~

tiefer…~

Schnürt dir die Luft ab…~

fester…~

& du kannst nichts tun…~

außer schreiend…~

& weinend…~

dabei zuzusehen…~

Wie alle deine Träume…~

deine Freunde…~

Familie…~

deine Liebe…~

dein Leben…~

deine ganze Welt…~

in sich zusammenbricht…~

& am Ende…~

bleibst du allein zurück…~

Nichts…~

Nur du…~

die Tränen…~

& das getrocknete Blut…~

Wunden…~

die unzählige Narben auf deinem Körper zurück lassen…~

Die Finsternis…~

die Kälte…~

& die unendliche Einsamkeit…~

Der Mond am dunkeln Nachthimmel…~

verdeckt von grauen Wolken…~

Alles ist Still…~

Selbst die Stimmen in deinem Kopf schweigen…~

Nur der Wind pfeift leise sein Einsames Lied…~

& der Regen der auf deine nackte…~

blutüberströmte Haut prasselt…~

plätschert im Takt deines Herzens…~

Niemand sieht mehr…~

wie du zerfällst…~

Niemand sieht deine Tränen…~

die lautlos fallen…~

Asche zu Asche…~

Wir alle haben das Recht…~

für unsere Träum & unsere Liebe zu leben…~

& auch für sie zu sterben…~

Aber letztendlich…~

sterben wir doch alle allein…~

Staub zu Staub…~

Unsere Taten sind zu hundert Prozent unsere eigenen…~

& wir alle müssen uns für unsere eigenen Taten verantworten…~

& wenn sich unsere Geschichte…~

dem Ende nährt…~

stehen wir doch alle…~

mit dem Rücken zur Wand…~

Vor einem Häufchen Asche…~

das einst unser Leben ausgemacht hatte…~

& wir sind allein…~

kein liebes Wort des Abschiedes…~

Nicht mal eine Träne wird fallen…~

Auf uns…~

Wenn wir uns auflösen…~

& zurück bleibt nichts…~

Außer diese Papier…~

auf dem diese Worte stehen…~

geschrieben mit Blut…~

& den heißen Tränen…~

der Einsamkeit…~

Alles was übrig bleibt…~

ist Staub…~

& die Erinnerung…<~

 

28.8.07 15:47


~†~...Komm zu mir...~†~

Mein dunkler Engel...~
Komm zu mir...~
Ich warte sehnsüchtig darauf...~
Dein Antlitz zu sehen...~
Deine Emotionen auf mich wirken zu lassen...~
Direkt vor mir...~
Das dröhnen deiner Gitarre soll meine Venen durchfluten...~
Sei bei mir...~
Ganz nah...~
Endlich...~

& ich hoffe das DU mir beistehen wirst...~
Bitte...~

6.7.07 23:11


~ღ~Happy Birthday~ღ~

 

~> Wieder geht ein Jahr ins Land…~

Ein Jahr…~

in dem du dich sehr zurückgezogen hattest…~

& ebenfalls ist es ungefähr ein Jahr her…~

Ein Jahr das mir wie eine kleine Ewigkeit vorkam…~

das ich dich das erste mal sah…~

& vom ersten Moment an…~

nahmst du mich gefangen…~

Du hast mich gefangen genommen…~

in deiner ganzen Art…~

Wenn du deine Finger…~

auf die Tasten eines Pianos legst…~

sanft die Seiten einer Gitarre zupfst…~

oder ich auch nur den Klang…~

deiner Stimme vernehme…~

Sehe ich plötzlich so viel mehr…~

Alles wird plötzlich ganz klar…~

& jedes Mal glaube ich erneut…~

in deine Seele sehen zu können…~

Denn plötzlich…~

strahlen alle deine Emotionen…~

durch dich hindurch…~

wie durch eine Glasscheibe…~

Du bist so ein faszinierender Mensch…~

& in allem was du tust gibst du mir so unendlich viel Kraft…~

Deine Musik geht unter die Haut…~

& deine Texte berühren meine Seele…~

Du wirkst immer zu beherrscht…~

& stark…~

Aber ich weiß das du auch mehr hast…~

Du bist ein sehr emotionaler Mensch…~

& es sind viele Dinge in deinem Leben geschehen…~

die anders hätten Verlaufen sollen…~

& manchmal wünschte ich…~

Ich könnte dir irgendwie Kraft geben…~

Aber das kann ich nicht…~

Ich kann nichts weiter tun…~

Als hier zu sitzen…~

Deinen Texten zu lauschen…~

& zu hoffen das für uns alle…~

Eines Tages die Sonne wieder scheinen wird…~

Oft frage ich mich was ich mir dabei eigentlich denke…~

Denn nie zuvor war mein Leben so gezeichnet…~

wie durch dich…~

durch deine…~

vor allem EURE Geschichte…~

& wenn ich ohne euch Leben könnte…~

fände ich vielleicht etwas Frieden…~

Doch in meinem inneren…~

wäre ich leer…~

Leere Räume…~

Dunkel & verfallen…~

Denn immer wenn ich das Gefühl habe…~

am Ende zu sein…~

Sehe ich dein Gesicht vor mir…~

& weiß das alles wieder gut werden wird…~

Du gibst mir so unendlich viel Kraft…~

Also kämpfe ich weiter…~

Jeden Tag…~

Für Dich…~

Denn du warst es…~

der mich in eine neue Welt führte…~

Für Ihn…~

Der so unendlich stark zu seinen scheint…~

das es mir manchmal schon fast Angst macht…~

Für Mich…~

Unser aller Leben…~

& für eine neue Ära…~

Die eines Tages…~

Blüte tragen wird…~

~ღ~ Happy Birthday…~ Gakuto-San…~ღ~

In loving Memory…~ Yours…~ Gackto…~
4.7.07 12:38


~Im stillen Gedenken...~

~In loving Memory…~ of…~

~♡~>Kamimura Ukyou <~♡~ * 01. Februar 1973 † 21. Juni 1999

~Alles hat seine Zeit…~ es gibt eine Zeit der Freude…~ eine Zeit der Stille…~ eine Zeit des Schmerzes…~ der Trauer…~ & eine Zeit der Erinnerung…~


 Der Tod hat keine Bedeutung –
ich bin nur nach neben angegangen.
Ich bleibe, wer ich bin,
& auch ihr bleibt dieselben.

Was wir einander bedeuten, bleibt bestehen.
Nennt mich bei meinem vertrauten Namen.
Sprecht in der gewohnten Weise mit mir
& ändert euren Tonfall nicht!

Hüllt euch nicht
in Mäntel aus Schweigen & Kummer.
Lacht wie immer
über die kleinen Scherze, die wir teilten.

Wenn ihr von mir sprecht, so tut es ohne Reue
& ohne jegliche Traurigkeit.
Leben bedeutet immer nur Leben
- es bleibt so bestehen, immer –
ohne Unterbrechung

Ihr seht mich nicht,
aber in Gedanken bin ich bei euch.
Ich warte eine Zeit lang auf euch
- irgendwo, ganz in der Nähe –
nur ein paar Straßen weiter.


 Dakara…
nanimo iwa nai de
kimi wa tada sukoshi ima wa obieteru dake dakara nanimo iwani de
kimi wa tada sukoshi kana shimi no naka ni iru dake dakara

saigo no toki no naka de inori o sasageru
tsuki no mahou wa... shalle a le rilla
ami koe de sasayaku kara
mou ichido dake kanau nara
te otsunaide kimi to waraitai

yume no naka de...
kioku no naka de kitto mata aeru ne...

kimi no egao ga torimodoseru nara
hoho en da kimi ga iru nara
kanashimi wa yasashisa ni kawaru yo

„tooi kioku no mama de…“ negai o komete

tsuki no mahou wa... shalle a le rilla
kimi ga namida o wasureru nara
yasashisa ni furerareru nara
kimi no soba de nemuritai

tsuki no mahou ga kieru nara
sayonara ga mata otozureru kara
ima omoi ga tsutawaru nara
te o tsunai de kimi to odoritai

hikari no naka e kaeru beki bashoe
mata dokokade kimi to aeru kara                        

Lyrics by...~ Gackt...~ U+K

doko ni yukebaii
anata to hanarete
ima wa sugisatta
toki ni toi kakete

nagasugita yoru ni
tabi dachi wo yume mita
ikoku no sora mitsumete
kodoku wo dakishimete

nagareru namida o
toki no kaze ni kasanete
owaranai anata no
toiki wo kanjite

Dry your tears with love

Loneliness  your silent whisper
fills a river of tears through the night
memory you never let me cry
& you, you never said good-bye
sometimes our tears blinded the love
we lost our dreams alone the way
but I never thought you’d trade your soul to the fates
never thought you’d leave me alone

time through the rain has set me free
sands of time will keep your memory
love everlasting fades away
alive within your breathless heart

dry your tears with love

nagareru namida o
toki no kaze ni kasanete
owaranai kanashimi o
aoi bara ni kaete
dry your tears with love

nagareru namida o toki no kaze ni kasanete
owaranai anata no toiki o kanjite                                       

Dry your tears woth love                                                     

Lyrics by… X-Japan… Tears

//Wenn uns Menschen die wir lieben genommen werden… können wir sie trotzdem behalten… In dem wir nie aufhören sie zu lieben…//

In ewigen Gedenken…~
& liebevoller Erinnerung…~
An einem wunderbaren Menschen…~
& den besten Drummer…~
aller Zeiten…~
Kamimura Ukyou…~

 

21.6.07 00:39


~Eine Suche...~

~Mein Leben…~

Eine Suche…~

Nie endenwollend…~ Ewig während…~

Gefangen…~

 

In Finsternis…~

Ein stummer Schrei…~

der ungehört verhallte…~

In den tiefen der Einsamkeit…~

Ich kann Jahre lang umherziehen…~

Melodien komponieren…~

Texte schrieben…~

Doch egal was ich tue…~

 Es wird sich nichts ändern…~

Die Welt wird ein grab für mich bleiben…~

Ein Friedhof voller zerbrochener Statuen…~ & jede dieser Statuen wird dein Gesicht haben…~

 

19.6.07 13:54


~In Loving Memory...~

Wie lang ist es her…~?
Wie viele Jahre schon…~?
Du & Ich…~
Längst vergangen…~
Alles anders…~
Dein Lächeln…~
Das strahlen deiner Augen…~
Für mich unendlich weit weg…~
Unerreichbar…~
Nur noch wage Unrisse…~
Schmerzende Erinnerungen…~
Alles verblasst…~
Verschwimmt allmählich…~
Zu einem ewig währenden…~
& nie enden wollenden Traum…~
Wie lang ist es her…~?
Das wir miteinander sprachen…~
Das wir Seite an Seite das taten…~
Was wir immer am besten konnten…~
Wir lebten einen gemeinsamen Traum…~
Wann hat das aufgehört…~?
Warum endete all das wundervolle zwischen uns…~
in diesem Chaos…?~
Unsäglicher Schmerz…~
Niederschmetternde Einsamkeit…~
In einem Leben ohne dich…~
Deine Wärme…
Nicht mehr greifbar für mich…~
Allein…~
Hier sitzend…~
Über Unmengen von Papier…~
Sinnlose Worte…~
In leeren Räumen…~
Dunkel & Verfallen…~
Texte…~
Voller Schmerz…~
Pure Verzweiflung…~
Lässt das Blut in meinen Venen gefrieren…~
            Ohne Dich…~
            Wann hat das alles aufgehört einen Sinn zu machen…~?
17.6.07 16:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung